Was-gluecklich-macht

Unter den Top-Ten der magisch realistischen Geschichten fand ich bei Amazon von Felix Lützkendorf den Titel »Was glücklich macht«.

Es hat mir so gut gefallen, dass ich es mir als ein »Mitbringsel« für Sie ausgesucht habe. Lützkendorf, dem Glücklichen (Felix) sind so wunderbare Kleinodien am Rand des Alltags in den Sinn gekommen, die des Bemerkens, der Beachtung und des Festhaltens würdig sind, dass es bereits glücklich macht, nur die Kapitelüberschriften zu lesen. Mit »Als ich zum ersten Mal die Berge sah« hält er diesen Augenblick exemplarisch für eine Ewigkeit fest. Es sind nur einige magische Momente, die er beschreibt, doch das ist das Geheiminis der Eindrücklichkeit: Wenig ist oft mehr.

Und das Wenige so beschriebene macht auch den Untertitel wahrhaftig: Tausendfach empfohlen.

Ich liebe kleine Texte zum Nachdenken und schreibe sie auch gerne selbst, wie meine Weihnachtserzählung »Was wird das nur für ein Weihnachten« zeigt.

Beide Titel seien Ihnen empfohlen – zum Lesen und Vorlesen – mit meinen allerbesten Wünschen für die vorweihnachtliche Zeit.

Marie-Cordonnier_unterschrift