7_Bde_ReiheDER ROSENTURM, meine Romanserie, die ich unter dem Pseudonym Valerie Lord geschrieben habe, beginnt vor genau 1050 Jahren. Alle sieben Bände stehen oben in der richtigen Reihenfolge. Informationen zu den einzelnen Titeln finden Sie hier.

Am Dreikönigstag, der erst seit dem 4. Jahrhundert so genannt wird, und in manchen Gegenden sogar der Weihnachtstag war, wird Harold Godwinson zum englischen König gekrönt. Der 6. Januar 1066 wird zum historischen Tag in der englischen Geschichte. Als Harald II. wird Harold Godwinson der letzte angelsächsische König. Er regiert nur ganze zehn Monate. Am 14. Oktober 1066 verliert er sein Leben in der Schlacht von Hastings. Der Sieger des Gemetzels – Wilhelm der Eroberer – wird neuer König von England.

Rund um die berühmte Schlacht von Hastings gibt es zahllose Gerüchte, Sagen und Überlieferungen.

Von Haralds Ehefrau Eadgyth Swannesha ( was romantisch mit Edith Schwanenhals übersetzt wird), wird zum Beispiel behauptet, sie habe den Leichnam des Königs auf dem Schlachtfeld – förmlich im Blut watend – gesucht, damit er in einer eigens dafür errichteten Abtei beigesetzt werden konnte.

Zu den Überlieferungen gehört der berühmte Teppich von Bayeux, auf dem der Machtkampf zwischen Harald und Wilhelm auf 68,38 Metern in 58 Bildern geschildert wird. Er wäre angeblich über 70 Meter lang, wäre nicht ebenso angeblich das Endstück verloren gegangen. Er zählt heute zum Weltkulturerbe und wird in einem eigens für ihn errichteten Museum in Bayeux ausgestellt. Wenn Sie auf einer Reise dort vorbeikommen, kann ich Ihnen den Besuch nur empfehlen.

Teppich von Bayeux_Rosenturm

Genau genommen ist der „Teppich“ ein 52 Zentimeter breites Leinenband, dessen zusammengenähte Bahnen mit gut 45 Kilo bunter Wolle bestickt wurden. Ganz schön viel Arbeit für lange Wintertage. Aber die Legende, dass Königin Mathilda und ihre Hofdamen Wilhelm dem Eroberer im Schweiße ihres Angesichts stickend gehuldigt haben, hält leider der Nachprüfung nicht stand. Heute geht man davon aus, dass Bischof Odo von Bayeux – der Halbbruder des Eroberers – den Teppich in Auftrag geben hat und dass er vermutlich in Canterbury hergestellt wurde. Dort befand sich zu jener Zeit eine berühmte Schule für Stickerei.

Wenn Sie liebe Leserinnen und Leser an langen Winterabenden lieber schmökern als sticken, dann lege ich Ihnen die Romane der Rosenturm-Saga ans Herz. Die Mitglieder der Familie Cambremer, die sich aus Normannen und Sachsen zusammensetzt, und die gemeinsam mit Wilhelm und seinen Söhnen Englands Zukunft gestalten, werden Sie bestens unterhalten.

Mit einer Entschuldigung für eventuell schlaflose Nächte

Valerie-Lord-Unterschrift