Liebe Lust und Leidenschaft – Turbulenzen und ein Happy End

09. Okt. 2016 Lovestory, Meine Lese-Tipps

In der „Bücherecke“ im Netz schreibt Friederike, dass fast die Hälfte aller weltweit verkauften Romane Liebesromane seien. Das hat mich dann doch überrascht. Die Behauptung, dass sie garantiert happy enden müssen, habe ich bei einem ein anderen Blogger gefunden. Da sag ich mal: Stimmt. Mein bürgerlicher Name Gaby Schuster steht neben meinen Pseudonymen Marie Cristen, Marie Cordonnier und Valerie Lord auf einer Reihe von Romanen,…

Die siebenbändige Rosenturm-Saga – Lektüre für lange Winterabende

DER ROSENTURM, meine Romanserie, die ich unter dem Pseudonym Valerie Lord geschrieben habe, beginnt vor genau 1050 Jahren. Alle sieben Bände stehen oben in der richtigen Reihenfolge. Informationen zu den einzelnen Titeln finden Sie hier. Am Dreikönigstag, der erst seit dem 4. Jahrhundert so genannt wird, und in manchen Gegenden sogar der Weihnachtstag war, wird Harold Godwinson zum englischen König gekrönt. Der 6. Januar 1066…

»Die stürmische Lady« – Fünf Sterne bei Amazon

07. Jan. 2016 Meine Lese-Tipps

Ulla, eine der TOP-500-Rezensentinnen bei Amazon und Autorin des Blogs Ulla Liebt Bücher, hat am 6. Januar 2016 an »Die stürmische Lady« fünf Sterne vergeben. Sie bestätigt meiner Heldin Alyssa Lebenslust und ein stürmisches Temperament, mit dem sie sich gegen die viktorianische Engstirnigkeit verweigert. Wie ein frischer Frühlingsturm agiere sie, glaubhaft verwandle sie sich von einer etwas naiven jungen Frau in eine wirkliche Lady. Ich…

Mit der »Stürmischen Lady« viel Glück im neuen Jahr

04. Jan. 2016 Meine Lese-Tipps

»Frohes neues Jahr« wünschen wir in diesen Tagen unseren Lieben und unseren Freunden. Damit diese Wünsche besonders wirksam sind, fügen wir gerne einen Glücksbringer hinzu. Kleeblätter, Glücksschweinchen und Kaminfeger sind besonders beliebte Glückssymbole. Kamin- oder Schornsteinfeger haben sich diesen Glücksbringerstatus erarbeitet, weil sie dem 12. Jahrhundert der Garant dafür waren, dass das häusliche Feuer auf Kamine und Herdstellen beschränkt bleibt. Im London des 19. Jahrhunderts,…

Ein Kind ist geboren – 1837 – Geburtstag mit dem Christkind

Der 24. Dezember ist der Geburtstag Jesu Christi und wir alle feiern hoffentlich in Frieden und Harmonie diesen ganz besonderen Tag. Schon als Kind habe ich diejenigen heimlich bedauert, die diesen Geburtstag mit dem Gottessohn teilen müssen. Mit Weihnachten kann kein Kindergeburtstag konkurrieren, davon war ich fest überzeugt. Eines dieser bedauernswerten Weihnachtskinder ist mir schließlich im Laufe meines Autorendaseins ganz besonders ans Herz gewachsen. Es…

Weihnachtsstimmung kommt auf

Jetzt ist es nicht mehr lange bis Weihnachten und die Tage werden immer kürzer. Bei einer Tasse Tee und mit einem guten Buch auf der Couch komme ich am besten in Weihnachtsstimmung. Vielleicht geht es Ihnen ebenso? Mein  jüngst erschienenes E-Book »Die Herrin der Schmerzen«, das ich Ihnen heute ans Herz legen möchte, ist eine ganz besondere historische Romanze. Hier kommt Magie ins Spiel und…

Adventszeit: Geschichten zum Vorlesen

08. Dez. 2015 Meine Lese-Tipps

Unter den Top-Ten der magisch realistischen Geschichten fand ich bei Amazon von Felix Lützkendorf den Titel »Was glücklich macht«. Es hat mir so gut gefallen, dass ich es mir als ein »Mitbringsel« für Sie ausgesucht habe. Lützkendorf, dem Glücklichen (Felix) sind so wunderbare Kleinodien am Rand des Alltags in den Sinn gekommen, die des Bemerkens, der Beachtung und des Festhaltens würdig sind, dass es bereits…

Buchtipp Weihnachten 2015

02. Dez. 2015 Meine Lese-Tipps

„Was wird das nur für ein Weihnachten?“ stöhnt Bennis Mutter als sie die kleine unscheinbare Tanne sieht, die Benni und sein Vater aus dem Wald nach Hause bringen. „Was hast du dir nur dabei gedacht, Benni?“ fragt sie. Die Tanne in meiner Geschichte ist nicht nur unscheinbar, sie ist im landläufigen Sinne eigentlich richtig hässlich. Doch was ist hässlich, was ist schön? Zum einen sind…

Spannendes Lesefutter…

12. Sep. 2015 Meine Lese-Tipps

…sind für mich neben historischen Romanen, Biographien und Sachbüchern besonders Krimis. Aber nur solche, die ihre Spannung aus der Handlung und den Personen beziehen und nicht aus der Schilderung brutaler Gewalt, wiederholtem Waffengebrauch und Leichenbergen. Da ist es wohl kein Wunder, dass auch Marie Cordonnier immer wieder gerne einen jener Romantic Thriller schreibt, die sie selbst gerne liest.