»Die stürmische Lady« verweigert sich dem Modetrend ihrer Zeit…

Eine Roman-Heldin ist für mich im besten Fall immer eine Frau, die gegen den Strom schwimmt. Das macht ihre Geschichte interessant und bietet reichlich Stoff für Konflikte. Lady Alyssa, die als stürmische Lady ihr Glück findet und auch in meinem neuen Roman eine kleine Rolle spielen wird, ist ein gutes Beispiel dafür. Sie lebt zu Beginn der zwanziger Jahre des 19. Jahrhunderts in London. Damals verlangte…

Das Osterfest in England mit der stürmischen Lady

Alte Zeremonien und Geschenke bestimmen auch in England das Osterfest. Sogar die königliche Familie verteilt bis zum heutigen Tag das Royal Maundy, dessen Wurzeln bis in das 13. Jahrhundert zurückgehen. Da es an ebenso viele Personen vergeben wird, wie das Alter des Monarchen zählt, sind die Beschenkten in diesem Jahr – Dank Queen Elizabeth – so zahlreich wie noch nie. Am Gründonnerstag erhalten Frauen oder…

Die stürmische Lady – Der letzte Ausweg für eine stürmische Lady – der Schalttag am 29. Februar

Um einen authentischen Roman aus der viktorianischen Zeit zu schreiben, benötigt man nicht nur eine gute Geschichte, sondern auch ein breit gefächertes Wissen über diese Zeit und ihre Lebensumstände. Eine besondere Fundgrube für alle einschlägigen Fragen ist dabei natürlich inzwischen das Internet. Immer wieder entdecke ich dort die erstaunlichsten Dinge. Haben Sie schon einmal vom Leap Day gehört? So nennt man in England den 29….