»Die stürmische Lady« verweigert sich dem Modetrend ihrer Zeit…

Eine Roman-Heldin ist für mich im besten Fall immer eine Frau, die gegen den Strom schwimmt. Das macht ihre Geschichte interessant und bietet reichlich Stoff für Konflikte. Lady Alyssa, die als stürmische Lady ihr Glück findet und auch in meinem neuen Roman eine kleine Rolle spielen wird, ist ein gutes Beispiel dafür. Sie lebt zu Beginn der zwanziger Jahre des 19. Jahrhunderts in London. Damals verlangte…

Das Osterfest in England mit der stürmischen Lady

Alte Zeremonien und Geschenke bestimmen auch in England das Osterfest. Sogar die königliche Familie verteilt bis zum heutigen Tag das Royal Maundy, dessen Wurzeln bis in das 13. Jahrhundert zurückgehen. Da es an ebenso viele Personen vergeben wird, wie das Alter des Monarchen zählt, sind die Beschenkten in diesem Jahr – Dank Queen Elizabeth – so zahlreich wie noch nie. Am Gründonnerstag erhalten Frauen oder…

Die stürmische Lady – Der letzte Ausweg für eine stürmische Lady – der Schalttag am 29. Februar

Um einen authentischen Roman aus der viktorianischen Zeit zu schreiben, benötigt man nicht nur eine gute Geschichte, sondern auch ein breit gefächertes Wissen über diese Zeit und ihre Lebensumstände. Eine besondere Fundgrube für alle einschlägigen Fragen ist dabei natürlich inzwischen das Internet. Immer wieder entdecke ich dort die erstaunlichsten Dinge. Haben Sie schon einmal vom Leap Day gehört? So nennt man in England den 29….

Rosen am Valentinstag für die stürmische Lady

Der Valentinstag am 14. Februar ist für eine Autorin von historischen Liebesromanen  natürlich ein ganz besonderer Tag.  Wussten Sie, liebe Leserinnen und Leser, dass seine besondere Beliebtheit in England auf ein Gedicht des englischen Schriftstellers Geoffrey Chaucer zurückgeht? Die Partnersuche der Vögel zieht sich in »Das Parlament der Vögel« über hundert Verse hinweg, bis auch wirklich jeder noch so hoch fliegende Adler und jedes kleine…

Die Stieftochter aus »Die stürmische Lady«

01. Feb. 2016 England, Romantic Thriller

Delphine, die Stieftochter aus »Die stürmische Lady«, hat in meinen Gedanken ein Eigenleben entwickelt, das wunderbaren Stoff für einen neuen Roman bietet. Vor historischem Hintergrund, der großen Spielraum für spannende Action bietet, möchte ich das Geschehen gerne spielen lassen: London befindet sich zu Beginn der Herbstsaison von 1825 in einer Art Goldrausch, der als britisch-südamerikanische Krise 1825/1826 in die Börsen- und Wirtschaftsgeschichte eingeht. Südamerikanische Wirtschaftspapiere…

Die siebenbändige Rosenturm-Saga – Lektüre für lange Winterabende

DER ROSENTURM, meine Romanserie, die ich unter dem Pseudonym Valerie Lord geschrieben habe, beginnt vor genau 1050 Jahren. Alle sieben Bände stehen oben in der richtigen Reihenfolge. Informationen zu den einzelnen Titeln finden Sie hier. Am Dreikönigstag, der erst seit dem 4. Jahrhundert so genannt wird, und in manchen Gegenden sogar der Weihnachtstag war, wird Harold Godwinson zum englischen König gekrönt. Der 6. Januar 1066…

»Die stürmische Lady« – Fünf Sterne bei Amazon

07. Jan. 2016 Meine Lese-Tipps

Ulla, eine der TOP-500-Rezensentinnen bei Amazon und Autorin des Blogs Ulla Liebt Bücher, hat am 6. Januar 2016 an »Die stürmische Lady« fünf Sterne vergeben. Sie bestätigt meiner Heldin Alyssa Lebenslust und ein stürmisches Temperament, mit dem sie sich gegen die viktorianische Engstirnigkeit verweigert. Wie ein frischer Frühlingsturm agiere sie, glaubhaft verwandle sie sich von einer etwas naiven jungen Frau in eine wirkliche Lady. Ich…

Mit der »Stürmischen Lady« viel Glück im neuen Jahr

04. Jan. 2016 Meine Lese-Tipps

»Frohes neues Jahr« wünschen wir in diesen Tagen unseren Lieben und unseren Freunden. Damit diese Wünsche besonders wirksam sind, fügen wir gerne einen Glücksbringer hinzu. Kleeblätter, Glücksschweinchen und Kaminfeger sind besonders beliebte Glückssymbole. Kamin- oder Schornsteinfeger haben sich diesen Glücksbringerstatus erarbeitet, weil sie dem 12. Jahrhundert der Garant dafür waren, dass das häusliche Feuer auf Kamine und Herdstellen beschränkt bleibt. Im London des 19. Jahrhunderts,…

Ein Kind ist geboren – 1837 – Geburtstag mit dem Christkind

Der 24. Dezember ist der Geburtstag Jesu Christi und wir alle feiern hoffentlich in Frieden und Harmonie diesen ganz besonderen Tag. Schon als Kind habe ich diejenigen heimlich bedauert, die diesen Geburtstag mit dem Gottessohn teilen müssen. Mit Weihnachten kann kein Kindergeburtstag konkurrieren, davon war ich fest überzeugt. Eines dieser bedauernswerten Weihnachtskinder ist mir schließlich im Laufe meines Autorendaseins ganz besonders ans Herz gewachsen. Es…

Weihnachtsstimmung kommt auf

Jetzt ist es nicht mehr lange bis Weihnachten und die Tage werden immer kürzer. Bei einer Tasse Tee und mit einem guten Buch auf der Couch komme ich am besten in Weihnachtsstimmung. Vielleicht geht es Ihnen ebenso? Mein  jüngst erschienenes E-Book »Die Herrin der Schmerzen«, das ich Ihnen heute ans Herz legen möchte, ist eine ganz besondere historische Romanze. Hier kommt Magie ins Spiel und…